– Tafelrundemännercoaching –

Vaterschaft 2.0

4 Tage Online-Workshop vom 13. – 16. Mai 2024

Ein Workshop für Väter in Trennung, die ihre Elternschaft ins Licht führen wollen. 

Fühlst du den Schmerz?

Als Vater in Trennung steht zu Beginn immer der Schmerz. Der Schmerz über die Trennung, den gescheiterten Traum und oft den Verlust der Familie und vor allem der Kinder.

Die erste Reaktion ist oft Wut und so entstehen Anklage und Vorwürfe, die sich meist gegen die Ex-Partnerin wenden. 

Im zweiten Schritt entsteht oft noch größere Wut, gefüttert aus einem Gefühl der Hilflosigkeit. Viele Väter haben das Gefühl, dass der Staat und seine Institutionen ihnen übel mitspielen. Es entsteht das Bild des entrechteten Zahlmeisters.

In diesem Workshop geht es darum aus dieser Schmerz- und Ohnmachstspirale auszusteigen und selbstverantwortlich eine „Vaterschaft 2.0“ zu kreieren.

Ausblick

Warum ist es so wichtig deine Vaterschaft 2.0 zu gestalten?

Ist dir klar, welchen Einfluß du als Vater auf die Welt hast?

Jungs brauchen männliche Bezugspersonen als Role-Models. Mädchen brauchen männliche Bezugspersonen als ersten männlichen Resonanzraum. Der Vater ist die erste und wichtigste männliche Referenzgröße für jedes Kind. 

Am meisten leiden unter jeder Trennung die Kinder. Oft passiert viel Unheil aus der Unbewusstheit der Eltern, die es nicht schaffen ihren eigenen Schmerz hintanzustellen und ihre eigenen Konflikte auf dem Rücken der Kinder austragen. 

Gerade für Väter ist die Einladung in die Opferrolle zu gehen sehr groß, bleiben die Kinder doch häufig erst einmal bei den Müttern.

Da wir in unserer Männerbegleitung immer wieder gesehen haben wie schwierig es für die meisten Männer ist aktiv eine Vision für ihre Vaterschaft 2.0 zu entwickeln, haben wir diesen Workshop kreiert. Wir sind der Überzeugung, dass die Welt heute mehr denn je verantwortungsvolle und präsente Männer braucht. In diesem Workshop zeigen wir einen Weg, wie das gelingen kann.

Wie stellst du dir deine Vaterschaft vor?

Träumst du davon, dass dich deine Kinder besuchen und ihr liebevoll verbunden seid?

Träumst du davon, dass deine Kinder stolz auf dich sind und dankbar für deine Vaterschaft und alles, was du ihnen auf den Weg mitgegeben hast?

Willst du das wohlige Gefühl, dass deine Kinder für dich da sein werden?

Wir tun das.

Wenn du das auch tust, dann führt kein Weg daran vorbei, dass du dich für deine Vaterschaft einsetzt. Gerade als Vater in Trennung stellt das oft eine große Herausforderung dar. 

Auf dem Weg darfst du die Beziehung zu deiner Ex von einer Partnerschaft in eine Elternschaft transformieren. Du wirst unter Umständen kämpfen müssen für deinen Platz als Vater, du bist gefordert Polarität ohne Beziehung zu leben, du wirst geprüft werden und du brauchst aus unserer Erfahrung eine wasserdichte Vision und absolute Klarheit wofür du gehst. 

Erst wenn du dir klar bist, wie du deine Vaterschaft 2.0 leben willst und dafür die Verantwortung übernimmst beginnt der Weg der Umsetzung.

tafelrunde männercoaching

Der lange Weg zur Vaterschaft 2.0

Als Vater bist du gefordert es Ernst zu meinen

Die Rolle des Vaters in Staat und Gesellschaft

Über die letzten Jahre hat sich das Phänomen der alleinerziehenden Mutter fast schon als Archetyp in unserer Gesellschaft etabliert. Alleinerziehende Mütter werden oft als heroische, verlassene und tapfer kämpfende Heldinnen porträtiert während die Väter dazu allzuoft als unzuverlässige Gesellen, die sich aus der Verantwortung stehlen dargestellt werden. Mit dem Leumund und der Bedeutung der Väter steht es nicht zum besten.

Dazu passt die gefühlte Realität, dass Männern vor Gericht nur sehr selten das Sorgerecht zugesprochen wird und, dass viele Väter in Trennung sich als entrechtete Zahlmeister erleben – ohne Kontakt zu den Kindern, ausgeliefert den Launen von Staat und Müttern, nur gefragt, wenn es darum geht die Rechnung zu bezahlen.

Wir erleben das allerdings differenzierter: Ja, als Mann hat man es definitiv schwerer, wenn es ums Sorgerecht geht. Ja, manchmal wird Vätern wirklich übel mitgespielt.

ABER: wir sind überzeugt, dass wir Väter in all dem immer genauso Verantwortung tragen. Und nur, wenn wir radikale Selbstverantwortung übernehmen gibt es eine Chance auf eine Elternschaft 2.0 die dem höchsten Wohl aller dient.

Genau dafür treten wir an. Wir unterstützen Väter in Trennung dabei in die Verantwortung zu gehen, eine Vision zu entwickeln und dafür zu kämpfen.

 

Das Dilemma des Vaters in Trennung

Du sollst da sein für die Kinder, aber nicht zu viel und nur dann, wenn es der Mutter passt. Du sollst dich einbringen in die Erziehung, aber keinen schlechten Einfluss haben auf die Kinder. Du sollst zahlen, aber keine Ansprüche stellen. Du sollst den neuen Partner deiner Frau akzeptieren, aber über deine neue Partnerin muss erst noch gesprochen werden.

Du gibst dein Bestes. Und doch: irgendwie ist es nie genug. Zuwenig Zeit. Zuwenig Zuwendung. Zu abwesend. Zuwenig Geld. Oder zuviel. Zu wild. Zu unverantwortlich. Zu einnehmend. Zu fordernd. Zu undankbar. Zu egoistisch. 

Denn nie ist es schwieriger ein guter Vater zu sein, als in Trennung. Viele Probleme, die schon in Partnerschaft da waren vergrößern sich noch, dazu kommt der Schmerz auf beiden Seiten und das ständige schlechte Gewissen wegen der Kinder. 

Deshalb bist DU gefordert. Folgende Fragen musst du für dich klären:

  • Wie soll eure Elternschaft 2.0 aussehen?
  • Wie siehst du deine Rolle als Vater?
  • Was bist du bereit zu geben? 
  • Kannst du deine Ex als Mutter deiner Kinder ehren?

Genau mit diesen Fragen setzen wir uns im Workshop auseinander – für eine neue Perspektive im Vatersein in Trennung.

Die persönliche Herausforderung als Mann in Trennung

Für viele Männer ist die Trennung eine der größten Herausforderungen ihres Lebens.
Es fühlte sich an wie Scheitern auf ganzer Linie. Wie ein Blitz der einen Baum in der Mitte bis zur Wurzel durchtrennt.Viele Emotionen, Ängste, Schuldgefühle und Orientierungslosigkeit aufgrund der Herausforderungen die nun vor ihnen liegen.

Plötzlich blicken die Männer auf eine Welt – die Welt der Trennungskinder mit ihren ‚Alleinerziehenden‘. Auf Kinder die traumatisiert sind und deren Eltern wie Kleinkinder mit Sandförmchen im Sandkasten einen erbitterlichen Rosenkrieg führen.
Bei all den fürchterlichen Vergleichen und Beispielen aus ihrem Umfeld, es geht auch anders.
Den schwarzen Wolf zu füttern, auf Kosten der gemeinsammen Kinder – no way.
Hier sind Männer gefragt die ihre volle Verantwortung für Ihre Kreation übernehmen und bereit sind einen Perspektivenwechsel vorzunehmen.

Warum?

Weil sich jedes Trennungskind nur dann ganz fühlt, wenn Mutter und Vater diesen Respekt und Anerkennung voreinander haben und sich ihrer Elternrolle bewusst sind. Sie sind für immer 50% Vater und 50% Mutter.

An dieser Stelle brauchst du eine klare Trennlinie zwischen Expaarebene und Elternebene.
Die Expaarebene mit ihren alten Verletzungen und Anklagen hat soviel Dramapotential. Hier braucht es immer und immer wieder Vergebung und Mitgefühl und vorallem eine unverrückbare Haltung zu deiner Verantwortung in deiner Kreation.

In diesem Workshop wirst du erfahren, wie dir dieser Perspektivenwechsel gelingt – für ein Leben als präsenter Vater in Trennung.

Was erwartet dich?

Vaterschaft 2.0 Workshop

– Tag 1 –

Am ersten Tag klären wir, wie deine gegenwärtige Situation ist, auf welcher Stufe du stehst und entwickeln einen ersten Wurf für deine Vision einer Vaterschaft in Trennung.

Die Leitfragen sind:

Wo stehst du?

Und wo willst du hin?

Vaterschaft 2.0 Workshop

– Tag 2 –

Was ist deine Realität in deinem Familienkonstrukt. Was sind deine Rollen? Was für ein Vater bist du? Was ist dein Gepäck? Wofür gilt es Verantwortung zu übernehmen? Wo hat dich deine Ex an den Eiern? Wo mahst du dich angreifbar? Was gilt es aufzuräumen, bevor deine Vision real werden kann?

Die einzige Konstante in deinem Leben bist du selbst. Also schauen wir heute, was du mit an den Tisch bringst.

Vaterschaft 2.0 Workshop

– Tag 3 –

An Tag 3 werfen wir mit einem Familienanwalt einen nüchternen Blick auf die aktuelle Rechtslage. Er wird uns auch berichten, was aus seiner Erfahrung wichtig ist und uns einen klaren Blick geben in einem Bereich, der oft emotional aufgeladen ist.

So entstehen Klarheit und Überblick.

Vaterschaft 2.0 Workshop

– Tag 4 –

Zum Abschluss klären wir gemeinsam, wie du deinen Weg gehen kannst und was die nächsten konkreten Schritte sind.

Wir teilen auch die größten Hindernisse und Fallstricke und wie man sie vermeiden kann mit dir. 

Für 333 € Euro dabei sein.

Werde zum Schöpfer DEINER Vaterschaft 2.0

Wichtig!

Dieser Workshop ist ein Live-Workshop, der vom 13.-16. Mai, in einer geschlossenen Facebook-Gruppe stattfindet. Die Livecalls finden jeweils um 12 Uhr statt. Alle Aufzeichnungen können in der Gruppe aber auch im eigenen Tempo nachgeschaut und bearbeitet werden.

Was gibt es schöneres, als zu hören „PAPA ich liebe dich!“

Häufig gestellte Fragen

vor der Workshop Buchung

Wie läuft der Workshop ab?

Der ganze Workshop besteht aus 4 Live-Streams (jeweils um 12 Uhr) in einer Facebook-Gruppe, die ergänzt werden von Aufgaben die du selbst bearbeiten kannst. In der Facebookgruppe gibt es die Möglichkeit mit Billy und Philip zu interagieren.

Was benötige ich?

Einen Internet-Zugang und einen Facebook-Account. 

Wo finde ich den Kurs?

Der Kurs findet vom 13. – 16. Mai live in unserer geheimen und geschlossenen Facebookgruppe statt.

 

Wie lange stehen mir die Inhalte des Workshops zur Verfügung?

Die Aufnahmen und Inhalte verbleiben bei Facebook und können angesehen werden solange wir den Kurs anbieten.

 

Meine Frage wurde nicht beantwortet

Schreibe uns einfach eine E-Mail an info@tafelrundemaennercoaching.de